Pro & Contra: Dr. Ulrich Gutweniger VS. Immunologe Bernd Gänsbacher

Am 06.10.2020 um 20:20 war es so weit, auf Rai Südtirol in der Sendung Pro und Contra duellierten sich Dr. Ulrich Gutweniger und Bernd Gänsbacher zum Thema: “Ist Corona eine Lüge”?

Der Titel der Sendung war meiner Meinung nach nicht ganz trefflich gewählt, denn mir ist nicht bekannt, dass einer von beiden Corona zuvor als Lüge bezeichnet hatte. Besser wäre gewesen: “Wie gefährlich ist Corona wirklich und sind die Maßnahmen noch gerechtfertigt”. Denn genau um diese Frage ging es vornehmlich in der Sendung. Dr. Ulrich Gutweniger kritisierte den PCR Test und die Kollateralschäden von Lockdown und Maßnahmen wo hingegen Herr Gänsbacher immer wieder darauf hinwies das Herr Gutweniger nicht vom Fach sei. In Teilen stimmte Herr Gänsbacher aber sogar den Aussagen von Herrn Gutweniger zu. Bei der Frage um die Wirkung der Masken, waren beide definitiv anderer Meinung. Dr. Gutweniger behauptete die Alltagsmasken schützen keineswegs vor Viren, hingegen Herr Gänsbacher wies auf die Schutzausrüstung von Medizinern hin.

Das ganze Pro und Contra kann man sich unter folgendem Link noch einmal anschauen:

http://www.raibz.rai.it/de/index.php?media=Ptv1602015600

Herr Gutweniger erwähnte immer wieder Studien oder andere Berichte, die er als Argumente für seine Aussagen nannte. Die Links dazu wurden mir heute zugeschickt und sind unter dem Video zu finden:

 

Hier die Links zu all dem, was Dr. Gutweniger in der Sendung Pro und Contra angesprochen hat:

Die Pressemitteilung der Oberösterreichischen Ärztekammer:

https://www.tips.at/nachrichten/linz/land-leute/516667-wir-haben-keine-zweite-welle-wir-haben-einen-labor-tsunami-aerztekammer-fuer-ooe-warnt-vor-corona-panik

Bezüglich der Homöopathie können hier mehrere Quellen angegeben werden. Die erste betrifft die Beschreibung der Arbeit am Anfang, die zweite und dritte die Ergebnisse der Studie. Der vierte Link betrifft die Empfehlungen des indischen Gesundheitsministeriums mit Homöopathie und Ayurveda und der fünfte Link die Erklärung, warum in Kerala (einer Region in Indien) bei 32 Millionen Menschen nur 102 mit Corona verstorben sind…  (U.a., weil es in Kerala weit über 30 homöopathische Krankenhäuser gibt.)

https://www.livemint.com/mint-lounge/features/homeopathy-for-covid-19-panacea-or-false-hope-11591953967790.html

https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0048969720317903

https://www.researchgate.net/publication/340430509_COVID-19_A_promising_cure_for_the_global_panic

https://pib.gov.in/PressReleasePage.aspx?PRID=1600895

https://aurumproject.org.au/kerala-health-policy-covid/

Es muss hinzugefügt werden, dass Kuba und Indien die einzigen Länder auf der Erde sind, auf denen Homöopathie nicht nur zugelassen, sondern auch studiert wird.

Und zuletzt noch der Artikel mit dem Interview von Drosten aus dem Jahr 2014, in dem er erklärt, wie der PCR-Test nicht dafür geeignet ist, einen kranken Menschen auszumachen, dass die Medien zu stark einen Hype aus der Krankheit machen und das normale Händewaschen bei einem Virus reicht:

https://www.wiwo.de/technologie/forschung/virologe-drosten-im-gespraech-2014-der-koerper-wirdstaendig-von-viren-angegriffen/9903228-all.html

Südtirolaktuell / CL